Sturm über dem Saarland

Der Sturm "Burglind" hat im Saarland für zahlreiche umgestürzte Bäume im Wald gesorgt.

Wie sollen sich Waldbesitzer nun verhalten?

  • Während dem Sturm den Wald nicht betreten
  • Betreten des Waldes für Besucher erfolgt auf eigene Gefahr
  • Mit dem Öffnen von Straßen erst nach Abklingen des Sturmes beginnen, es sei denn, Menschenleben sind in Gefahr, am besten in Absprache und/ oder Zusammenarbeit mit den Rettungsdiensten von Feuerwehr und THW
  • Bäume die eine Gefahr darstellen, sofort beseitigen oder - falls nicht sofort möglich - den Gefahrenbereich absperren
  • Waldgrundstücke entlang öffentlicher Verkehrswege und Ansiedlungen baldmöglichst auf angeschobene und hängende Bäume oder Baumteile kontrollieren und gegebenenfalls sofort beseitigen.
  • Gefährliche Bäume an Waldwegen zeitnah beseitigen oder Weg sperren
  • in Nachbargrundstücke gefallene Bäume müssen aus diesen entfernt werden
  • Sturmwürfe im Nadelholz vor dem Frühjahr aufarbeiten - Borkenkäfergefahr